Gartenplanung

Bis zur nächsten Gartenplanung vergehen meist ein paar Jahre.
Vom ersten Gartenanspruch als Nutzgarten bis zur Wohlfühloase,
vergehen ein paar Jahre. Irgendwann ändern sich die Lebensumstände und
die Ansprüche an den eigenen Garten.
Dann kommt das Alter oder die Kräfte lassen nach und Hilfe wird nötig…

Gartenplanung

Gartenplanung

Gartenplanung bei größeren Gartenanlagen ist sehr wichtig.
Schwieriger sind oft die kleinen Anlagen, da nicht je Pflanze in jeden
Garten passt. Ein kleines Bäumchen wird auch mal groß.
Unter Berücksichtigung der Standortbedingungen
wie Wasser, Sonne und Bodenbeschaffenheit gibt es immer Lösungen.

 

Ein Fundament der Gartenplanung, sind Vorstellungen,
Ideen oder Wünsche des Gartennutzers zur Gestaltung.

Dies ist jedoch nicht zwingend nötig!
Gerne erarbeiten wir gemeinsam ein Konzept.

Sicher gibt es immer einiges zu bedenken, vor allem die:
welches Thema möge der Garten haben?
Wie Groß ist der Garten? Ist genug Platz für Bäume?
Einbeziehung der Nachbarschaft (planungstechnisch).

Hier ging es um die Gestaltung des
Eingangsbereiches.
Im Winter schwer zu räumen,und im Sommer
wächst der Rasen immer so schnell….
Die Abfalltonnen werden immer schwerer und lassen sich
nur schwer bis an die Straße bewegen….
„Die Hortensie soll aber bleiben ..“ auch das wird bedacht!

Gartenplanung

Gartengestaltung

Bei einer kleinen Gartenanlage (Zuwegung)
ist die Vorbereitung, will sagen die Gestaltung,
noch wichtiger.
Der Hauseingang ist die Visitenkarte des Hauses.
Der Kunde muss durchs Tor kommen und sich wohlfühlen.

 

Gartenplanung ist meist das A und das O – viele Aspekte sind zu berücksichtigen.
So kann dann eines auf dem anderen aufbauen.
Die Gartenelemente passend zum Plaster und zu den jeweiligen Pflanzen. Alles ganze unter Berücksichtigung der Standortbedingungen wie Wasser, Sonne und Bodenbeschaffenheit.