Rechteckpflaster statt Waschbetonplatten,
diese werden mit den Jahren nicht schöner!

Somit wurde es nun Zeit für Rechteckpflaster. Auch um die Pflasterung dem Ambiente des Gartens und Hauses anzupassen.
Nach einigen Beispielen wurde sich für Rechteckpflaster in anthrazit entschieden mit eingelagerten roten Farbtupfen.
Der Untergrund musste entfernt werden, da er aus Lehm bestand. Er wurde mit Mineralgemisch ausgetauscht und verdichtet.
Dann der übliche Aufbau mit kleinen Finessen (schwarzer Granit für die Roseneinfassung, Läufer rundherum, Garageneinfahrt mit Riffelblech,…).
Alles in allem eine sehr schöne und interessante Baustelle.